Neurootologie

  • Hör- und Gleichgewichtsdiagnostik
  • Schwindel
  • Umfassende subjektive und objektive Diagnostik von Hörstörungen
  • Hörgeräteanpassung auf Wunsch in der Praxis (verkürzter Versorgungsweg)

Schwindel (Vertigo)

Störungen des Gleichgewichtsempfindens

Mit sich und der Welt im Reinen zu sein ist ebenso wichtig, wie über ein intaktes Gleichgewichts-Empfinden zu verfügen. Wer hat nicht schon mal, nach dem Aussteigen aus einem Karussell oder nach einer feucht-fröhlichen Feier, die Grenzen seines eigenen Gleichgewichts-Empfindens erfahren und war dann, nach einer Erholungsphase, froh, das er oben, unten, vorn und hinten wieder an der richtigen Stelle wahrgenommen hat? Das Gleichgewichts-Empfinden ist eines unserer wichtigsten Sinnesorgane und wenn es uns einmal im Stich lässt, verlieren wir die Orientierung bis hin zu völliger Hilflosigkeit.

Was also ist Schwindel?
Wie entsteht er und was hat der HNO-Arzt damit zu tun?

Schwindel ist der Oberbegriff für den Verlust der Fähigkeit, sich frei und ohne Hilfsmittel im Raum orientieren und bewegen zu können.

Unser Innenohr ist nicht nur ein Hörorgan, sondern es ist mit einem speziellen Anteil auch für den Erhalt des Gleichgewichtsempfindens zuständig. So können Erkrankungen des Innenohres zu einem isolierten Hörverlust, Ohrgeräuschen oder zu Schwindel, eventuell auch mit Übelkeit und Erbrechen führen. Mitunter treten diese Krankheitserscheinungen auch gleichzeitig auf.

Insbesondere, wenn "Drehschwindel" und / oder "Schwankschwindel" bestehen,sollte eine HNO-fachärztliche Untersuchung klären, ob die Gleichgewichtsorgane im Innenohr ursächlich beteiligt sind. Wenn die spezielle HNO-Diagnostik also einen derartigen Verdacht bestätigt, können verschiedene Behandlungsverfahren eingesetzt werden, um die Störung des Gleichgewichtsempfindens rasch und nachhaltig zu beheben.

Viele Organsysteme sind an der Aufrechterhaltung des Gleichgewichtsempfindens beteiligt. Was wir meistens als selbstverständlich wahrnehmen, ist ein komplizierter biomotorischer, biostatischer und neurophysiologischer Balanceakt. Wirbelsäule, Herz-Kreislaufsystem, Atmungsorgane, Muskelsysteme, Gesichtssinn, Hörorgan, Nervenbahnen, Kleinhirn, übergeordnete integrative Hirnstrukturen, Botenstoffe, vegetative Steuerungssysteme und viele andere Strukturen und Systeme sichern im komplexen Zusammenwirken das intakte "Gleichgewicht".

Praxis Dr. med. H.-J. Graf

Königstraße 11
30175 Hannover

0511 - 34 34 24
0511 - 34 34 13

Sprechzeiten

9.00 - 13.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr

Sondersprechstunde
nach Vereinbarung 0511 - 270 35 55