Rhinologie / Rhinochirurgie / Plastische Nasenchirurgie

Nasenatmungsbehinderungen

Behandlung von Behinderungen der Nasenatmung mit verschiedenen Ursachen und damit verbundenen Krankheitserscheinungen wie

  • Chronische Erkrankungen der Nasennebenhöhlen, Nasenpolypen
  • Infektanfälligkeit
  • nächtliches Schnarchen
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • trockene Schleimhaut
  • wiederholtes Nasenbluten (Epistaxis)
  • Riechstörungen
  • vermehrter Sekretfluss

Häufige Ursache für eine Atmungsbehinderung der Nase ist eine schief stehende Nasenscheidewand (Septumdeviation), die den Luftfluss in der Nasenhaupthöhle negativ beeinflusst und langfristig auch eine dauerhafte Schwellung der inneren Schleimhautstrukturen verursachen kann. Auch Allergien, Heizungsluft und ein gestörter Flüssigkeitshaushalt in den Schleimhäuten wirken nachteilig auf die nasale Atemfunktion ein. Insbesondere der häufige oder dauernde Gebrauch abschwellender Nasensprays verschlechtert die Situation nachhaltig.

Ob eine konservative oder operative Behandlung die Störungen bessert oder beseitigt, ist durch eine umfänglichen Untersuchung zu klären.

Eine häufig erfolgreiche und operationsersetzende Methode stellt die Laserbehandlung der Nasenschwellkörper (Nasenmuscheln) dar, deren Anwendung ambulant und schmerzfrei möglich ist und in vielen Fällen angeraten werden kann.

Eine Besonderheit ist die plastisch-ästhetische Nasenoperation, die in der Hand des erfahrenen Rhinochirurgen funktionelle und ästhetische Aspekte gleichermaßen berücksichtigt und die Lebensqualität außerordentlich verbessern kann. In einem oder mehreren ausführlichen Beratungsgesprächen werden die Ziele eines solchen Eingriffs gemeinsam festgelegt und die Methoden eingängig und verständlich erläutert.

Alle nasenchirurgischen Eingriffe werden minimalinvasiv und unter Verwendung des Operations-Mikroskopes und von Endoskopen durchgeführt.

Auf Nasentamponaden verzichten wir grundsätzlich.

Praxis Dr. med. H.-J. Graf

Königstraße 11
30175 Hannover

0511 - 34 34 24
0511 - 34 34 13

Sprechzeiten

9.00 - 13.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr

Sondersprechstunde
nach Vereinbarung 0511 - 270 35 55